Accessibility.Screen_Reader_H1

Stuttgart 21 – Europa wächst enger zusammen

DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH Stuttgart
CDM Smith beurteilt den Baugrund und berät den Bauherrn in allen geotechnischen Fragen der Planung und Bauausführung für eines der bedeutendsten Bahnprojekte in Europa.

Die Bahnverbindung zwischen Stuttgart und Ulm besteht seit 1850 und ist den Anforderungen des modernen Zugverkehrs nicht mehr gewachsen. Der Streckenabschnitt ist Teil der europäischen Hochgeschwindigkeitstrasse, die von Paris über Straßburg, Stuttgart, München und Wien nach Bratislava und Budapest führt. Die Deutsche Bahn AG, das Land Baden-Württemberg, der Verband Region und die Stadt Stuttgart, der Bund und die Europäische Union setzen daher eines der innovativsten und umfassendsten Bahnprojekte Europas um: Den Neubau der 60 km langen Bahnstrecke Stuttgart - Ulm mit der Umwandlung des Stuttgarter Hauptbahnhofs von einem Kopfbahnhof in eine unterirdische Durchgangsstation. Das Projekt mit dem Namen "Stuttgart 21" hat ein Gesamtvolumen von rund 6 Mrd. EUR und zählt weltweit zu den anspruchsvollsten Infrastrukturprojekten der heutigen Zeit.

Tunnel und Durchlässe
Bahnhöfe
Brücken

Die neue unterirdische Durchgangsstation im Herzen Stuttgarts wird durch einen Tunnel mit dem Flughafen Stuttgart und der geplanten Schnellbahnstrecke nach Ulm verbunden. Es entstehen Zulauftunnel in teilweise offener Bauweise, Eisenbahn- und Straßenüberführungen, Trogbauwerke, Einschnitte, Trassen und weitere Ingenieurbauwerke. Die innerstädtische Ringtrasse durch den Stuttgarter Untergrund wird die Fahrzeiten für Passagiere erheblich verkürzen. Ende 2019 sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen sein.

Die geotechnischen und hydrogeologischen Verhältnisse des Gipskeupers sowie die Lage im Stuttgarter Heil- und Mineralquellenschutzgebiet machen das Projekt besonders anspruchsvoll.
Karl-Friedrich Gilbert, Senior Projektmanager

Unser Kunde be­auf­trag­te uns in diesem Projekt mit der Bau­grund­be­ur­tei­lung und geo­tech­ni­schen Beratung im gesamten Stadt­ge­biet von Stutt­gart in sechs Plan­fest­stel­lungs­ab­schnit­ten über alle Aus­schrei­bungs- und Bau­pha­sen. Die bau­be­trieb­li­chen An­for­de­run­gen an die in­ner­ört­li­che Bau­maß­nah­me machen dieses Groß­pro­jekt, an­ge­sichts des straffen Ter­min­plans und der gleich­zei­tig sehr kom­ple­xen re­gio­nal­geo­lo­gi­schen und hy­dro­geo­lo­gi­schen Ver­hält­nis­se, be­son­ders in­ter­es­sant. Unsere Er­fah­run­gen aus der Be­ar­bei­tung ver­gleich­ba­rer In­fra­struk­tur­pro­jek­te, be­glei­tet durch um­fang­rei­che Kennt­nis­se aus der geo­tech­ni­schen Be­ar­bei­tung von Pro­jek­ten in den Halb­fest­ge­stei­nen der Region, setzen wir gezielt ein. Mit unserer Spe­zi­al­kom­pe­tenz leisten wir so einen wert­vol­len Beitrag zum Gelingen dieses Projekts.

Karl-Friedrich Gilbert Image Karl-Friedrich Gilbert Image
Die Antwort auf komplexe geotechnische Fragen liegt in der vorausschauenden Detailarbeit.
PDF icon
Veröffentlichung
Numerische Berechnungen der Pfahlgründungen des neuen Hauptbahnhofes Stuttgart S21
mehr lesen
Martin Zimmerer Image Martin Zimmerer Image
Stuttgart 21 ist ein Wegweiser für umweltfreundlichen Schienenverkehr und eine intelligente Stadtentwicklung. Es ist toll, bei diesem Projekt als geotechnischer Experte mitzuwirken.
Dr.-Ing. Martin Zimmerer
Geotechnischer Experte
mehr lesen

Projekte & Einblicke