Accessibility.Screen_Reader_H1

Innovative Agent Orange Sanierung in Vietnam

United States Agency for International Development (USAID) Da Nang & Bien Hoa, Vietnam
An zwei Luft­waf­fen­stütz­punk­ten in Vietnam führt CDM Smith Umwelt­prü­fun­gen, die Sanie­rungs­pla­nung und die Bauleitung für Dioxin­sa­nie­run­gen durch.

Während des Viet­nam­krie­gs wurden rund 80 Millionen Liter Herbizide und Entlau­bungs­mit­tel über Vietnam großflächig mit Flugzeugen versprüht. Die Luft­waf­fen­stütz­punkte Da Nang, Bien Hoa and Phu Cat wurden als "Dioxin-Hotspots“ ausgewiesen, da hier das dioxin­hal­tige Entlau­bungs­mit­tel Agent Orange gelagert und umge­schla­gen wurde. Nach Auffor­de­rung der viet­na­me­si­schen Regierung stimmten die USA zu, die Dioxin-konta­mi­nierten Böden und Sedimente am Da Nang Airport zu sanieren und eine Umwelt­prü­fung auf der Bien Hoa Airbase durch­zu­füh­ren.

USAID Vi­deo zur erfolgreich abge­schlos­se­nen Sanierung am Da Nang Airport (in Englisch)

Zunächst wurde CDM Smith mit einem von der United States Agency for Inter­na­tio­nal Development (USAID) finan­zier­ten 4,5 Mio. US-Dollar umfassenden Projekt beauftragt, das Ausmaß der Dioxin­kon­ta­mi­na­tion am Da Nang Airport in einer Umwelt­prü­fung abzugrenzen, die  Sanie­rungs­al­ter­na­ti­ven zu bewerten und die Aushub­ar­bei­ten zu planen. In Kooperation mit viet­na­me­si­schen Stake­hol­dern und Subun­ter­neh­mern leiteten wir umwelttech­ni­sche Stand­ort­un­ter­su­chun­gen und Vari­an­ten­stu­dien, die Sanie­rungs­- und Ausfüh­rungs­pla­nung und unter­stüt­zen USAID bei der Vertrags­ver­gabe. Als Ergebnis wurde ein Konsens mit allen beteiligten viet­na­me­si­schen und ameri­ka­ni­schen Stake­hol­dern zu einer über­grei­fen­den Sanie­rungs­stra­te­gie erreicht.

t
versprühtes Pflan­zen­ver­nich­tungs- und Entlau­bungs­mit­tel
Luft­waf­fen­stütz­punkte, als Dioxin-konta­mi­nierte Hotspots ausgewiesen

Anschlie­ßend erteilte USAID CDM Smith einen Folge­auf­trag über 19,7 Mio. US-Dollar für die Bauleitung und die Überwachung der Dioxin­sa­nie­rung am Danang Airport sowie den Transfer von Wissen zu den viet­na­me­si­schen Projekt­be­tei­lig­ten. Im Zentrum der Dioxin­sa­nie­rung steht die hier ausgewählte innovative Sanie­rungs­tech­no­lo­gie der In-Pile Thermal Desorption (IPTD). Der konta­mi­nierte Boden wird dafür in großen Mengen ausge­bag­gert und in einem geschlos­se­nen Bauwerk zur Behandlung gelagert. Dort wird der Boden soweit erhitzt, dass Dioxine zerstört werden. 

Die thermische Desorption in einer geschlos­se­nen Halde wurde im Vergleich zu anderen Behand­lungs­me­tho­den wie der Deponierung bevorzugt, da diese das Dioxin effektiver zerstört, in Vietnam umsetzbar ist und angesichts der spezi­fi­schen Stand­ort­be­din­gun­gen  die geringsten poten­zi­el­len Auswir­kun­gen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt hat. Das Projekt wurde im November 2018 mit Abschluss der geamten gereinigten Fläche an Vietnam übergeben.

Im Mittelpunkt der erfolg­rei­chen Boden­sa­nie­rung steht die innovative Sanie­rungs­tech­no­lo­gie - die thermische Desorption in einer geschlos­se­nen Halde.
Randa Chichakli, Projektleiterin

Zeitgleich zum erfolg­rei­chen Da Nang Airport Projekt erteilte uns USAID einen Auftrag über 3,5 Mio. US-Dollar für eine Umwelt­prü­fung auf der Bien Hoa Airbase. Ziel der im Mai 2016 abge­schlos­sen Unter­su­chung war es, Art und Ausmaß der Dioxin­kon­ta­mi­na­tion zu bewerten und potenzielle lang­fris­tige Sanie­rungs­al­ter­na­ti­ven für die US-ameri­ka­ni­sche und die viet­na­me­si­sche Regierung zu entwickeln.

Mit der Beseitigung der Hinter­las­sen­schaf­ten des Viet­nam­kriegs tragen wir dazu bei, eine zukünftige Exposition gegenüber dioxin­kon­ta­mi­nier­tem Material in Vietnam zu vermeiden, die Gesundheit von Flug­ha­fen­ar­bei­tern, Anwohnern und Wildtieren zu schützen, die Flug­ha­fen­er­wei­te­rung und damit verbundenes Wirt­schafts­wachs­tum zu ermöglichen und die bilateralen Beziehungen zwischen Vietnam und den Vereinigten Staaten zu verbessern.

Ich denke gern an die positiven lang­fris­ti­gen Auswir­kun­gen dieses Projektes auf die viet­na­me­si­sche Bevölkerung.

Projekte & Einblicke