Accessibility.Screen_Reader_H1

Einblick

​Zielsicher voraus - Projektsteuerung als Drehkreuz professioneller Projektbearbeitung

von Lars Heine Projektmanager
Eine kompetente Projekt­steue­rung ist bei Groß­pro­jek­ten unabdingbar. Voraus­schau­end und mit dem Selbst­ver­ständ­nis eines Gesamt­pla­ners ausgeführt, lässt sie Konflikte zwischen den Projekt­be­tei­lig­ten erst gar nicht entstehen.

Groß­pro­jekte sind gekenn­zeich­net durch ihre Komplexität. Aus diesem Grund übertragen viele Bauherren die Koor­di­na­tion und Überwachung des Bauvor­ha­bens an einen sogenannten Projekt­steue­rer. Dieser kümmert sich darum, die Interessen des Bauherrn mit den Belangen den anderen Projekt­be­tei­lig­ten oder Planungs­be­trof­fe­nen unter einen Hut zu bringen und den erfolg­rei­chen Projekt­ver­lauf sicher­zu­stel­len.

Zu den wichtigsten Aufgaben des Projektsteuerers gehört es, die Projektbeteiligten zu koordinieren und zu kontrollieren und dafür zu sorgen, dass Organisations-, Zeit- und Zahlungspläne eingehalten werden. So kümmert sich der Projektsteuerer in der Planungsphase darum, dass alle zu erbringenden Leistungen klar formuliert, ausgeschrieben und vertraglich sauber vereinbart werden. Er überwacht die Planung, Ausschreibung und Vergabe und stellt sicher, dass Behörden und Geldgeber die Finanzierungs-, Förderungs- und Genehmigungsverfahren termingerecht bearbeiten. Ähnliches gilt für die Bauausführung. Auch hier überprüft der Projektsteuerer in enger Zusammenarbeit mit der Bauüberwachung oder externen Gutachtern die Qualität der Baumaßnahmen und Prozesse. Außerdem klärt er Zielkonflikte zwischen sämtlichen Anspruchsgruppen und hält den Bauherren über den Baufortschritt jederzeit auf dem Laufenden.

Dank der hohen Fachexpertise unserer Ingenieure können wir frühzeitig Wege sehen, die anderen verborgen bleiben, denn wir wissen auch, wie man Bauvorhaben plant, ausschreibt, überwacht und abschließt.
Lars Heine, Projektmanager

Der Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Hono­rar­ord­nung (AHO) setzt sich ausführlich mit den Aufgaben des Projekt­steu­e­rers auseinander und widmet ihm eine eigene Publikation. So gliedert der AHO das Leis­tungs­bild der Projekt­steue­rung in fünf Hand­lungs­be­rei­che und fünf Projekt­stu­fen. Die fünf Hand­lungs­be­rei­che umfassen:

  1. Orga­ni­sa­tion, Information, Koor­di­na­tion und Doku­men­ta­tion
  2. Qualitäten und Quantitäten
  3. Kosten und Finan­zie­rung
  4. Termine, Kapazitäten und Logistik
  5. Verträge und Versi­che­run­gen

Die fünf Projekt­stu­fen orientieren sich an den neun Leis­tungs­grup­pen, welche die Honorar­ord­nung für Architekten und Ingenieure (HOAI) für die Objekt­pla­nung iden­ti­fi­ziert. Demnach gliedert sich der Prozess der Projekt­steue­rung in die Projekt­vor­be­rei­tung, die Planung, die Ausfüh­rungs­vor­be­rei­tung, die eigentliche Ausführung und den Projekt­ab­schluss. Mehr zu den genauen Aufgaben lesen Sie in Heft 9 der AHO-Schrif­ten­reihe.

Lars Heine Image Lars Heine Image
Höchste Kompetenz mit maximalem persönlichen Einsatz vereinen.

Wussten Sie schon?

Ein guter Projekt­steue­rer braucht mehr als Sach- und Metho­den­kom­pe­tenz. Er muss das Projekt sinnvoll planen, realis­ti­sche Ziele definieren und gleich­zei­tig die Budget- und Termin­vor­ga­ben beachten. Zudem muss der Projekt­steue­rer das Projekt nach außen vertreten und letzt­end­lich dafür gerade stehen, wenn etwas nicht funk­tio­niert. Aus diesem Grund muss ein guter Projekt­steue­rer vor allem ein führungs­star­ker Kommu­ni­ka­tor und kompetenter Mediator sein, der sowohl die Anliegen des Bauherrn im Auge behält als auch für Akzeptanz und Einhaltung dieser Anliegen bei den Projekt­be­tei­lig­ten wirbt.

Fact Sheet
Was wir als Projektsteuerer für Sie tun erfahren Sie in unserem Fact Sheet.
download Accessibility.Open_Link_In_New_Window_Text
Projektsteuerung heißt für uns, das Bauvorhaben aktiv zu gestalten und nicht nur zu verwalten. Wir verstehen uns als Partner unserer Kunden.
Benjamin Bartsch
Leiter Business Development
mehr lesen

Projekte & Einblicke