Accessibility.Screen_Reader_H1

News

Entmüllt: CDM Smith begleitet den Rückbau des illegalen Abfalllagers Neuendorf

6. September 2017
Neuendorf
Seit fast 20 Jahren ist die ehemalige Sortieranlage in Neuendorf bei Niemegk im Landkreis Potsdam-Mittelmark ein Schandfleck in der Region. In dieser Woche begannen die Bagger mit der Räumung und gaben damit den Startschuss für den Rückbau der illegalen Müllkippe bis 2019. Im Auftrag des Landesamtes für Umwelt Brandenburg plante CDM Smith die sachgemäße Entsorgung und überwacht nun die Arbeitssicherheit im Umgang mit den teils gefährlichen Abfällen vor Ort.

Zu DDR-Zeiten wurden hier Kartoffeln sortiert und landwirtschaftliche Fahrzeuge und Geräte repariert. Nach der Wende eröffnete eine Betreiberfirma auf dem Gelände die Sortieranlage Fläming. Doch anstatt den Müll aufzubereiten und sachgemäß zu entsorgen, wurde er unsortiert in Hallen und Freiflächen gekippt. Die Firma wurde insolvent, der Geschäftsführer ging, der Müll blieb. Und es sind riesige Mengen. Bis zu 5 m hoch ragen die Abfallberge, die teilweise mit Asbest verunreinigt oder aus anderen Gründen gefährlich sind.

18 Jahre vergingen, in denen sich die Gemeinde Rabenstein/Fläming vergeblich darum bemühte, die Anlage räumen zu lassen. Dubiose Eigentümerwechsel und nicht zuletzt zwei schwere Brände auf der Müllkippe erschwerten die Anstrengungen. Voriges Jahr erwarb die Kommune das Gelände am Rande des Ortsteils Neuendorf, um es renaturieren zu können. Nun kommt die Beräumung der 3 ha großen Fläche in Gang. Im Auftrag des Brandenburgischen Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft sowie unter Aufsicht des Landesamtes für Umwelt werden die ca. 70.000 t Abfall seit dieser Woche abtransportiert und die maroden Gebäude und Lagerhallen abgerissen.

Dass der Müll nun sachgemäß sortiert und je nach Inhalt auf Deponien oder in Verbrennungsanlagen transportiert wird, dafür sorgt CDM Smith. Bereits im vergangenen Jahr erkundeten unsere Umweltingenieure das Gelände, nahmen Boden- und Abfallproben und planten auf Basis der Untersuchungsergebnisse den Rückbau und die Entsorgung. Wir wirkten bei der europaweiten Ausschreibung und Vergabe mit und begleiten nun die Sanierungsarbeiten vor Ort. Außerdem überwachen wir die Entsorgung und stellen sicher, dass alle Arbeiten sachgemäß ausgeführt werden.

Bis 2019 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein und die Fläche anschließend begrünt werden. Der Rückbau des Lagers wird schätzungsweise sechs Millionen Euro kosten.

CDM Smith ist eines der führenden Ingenieur- und Consultingunternehmen in den Geschäftsfeldern Wasser, Umwelt, Infrastruktur, Energie, Bauwerke und Geotechnik. Wir sind Berater und Planer, realisieren aber auch komplette Bauprojekte – für unsere Kunden aus Industrie, Gewerbe und öffentlicher Hand.

Rolf Luding Image Rolf Luding Image
Unser interdisziplinäres und erfahrenes Projektteam stellt sicher, dass der Müll sachgemäß entsorgt wird.
Zeitungsbericht
Mehr über die Beräumung und die Hintergründe des Abfalllagers lesen Sie in einem Online-Beitrag der Märkischen Allgemeinen Zeitung.
zum artikel Accessibility.Open_Link_In_New_Window_Text