Accessibility.Screen_Reader_H1

Neubau US Klinikum Weilerbach

U.S. Army Corps of Engineers (über HWP Planungsgesellschaft GmbH) Weilerbach, Rheinland-Pfalz
​In Weilerbach bei Ramstein entsteht derzeit das größte US Militärklinikum außerhalb Nordamerikas. CDM Smith war mit der Infrastrukturplanung für die Erschließung des gesamten Standorts beauftragt.

Das geplante US Klinikum Weilerbach wird nahe der Ramstein Air Base das seit den 1950er Jahren betriebene Militärkrankenhaus Landstuhl und die medizinischen Einrichtungen auf der Air Base ersetzen. Der Neubau umfasst auf rund 120.000 m² Grundfläche unter anderem ein medizinisches Versorgungszentrum, eine medizinische Klinik, ein Verwaltungszentrum und ein Warenlager.

Größe des medizinischen Versorgungszentrums
köpfiges deutsch-amerikanisches Gesamtplanungsteam
Größe der medizinischen Klinik

Nach der Bedarfsermittlung auf amerikanischer Seite und der Standortsuche mit Variantenvergleichen beauftragte das U.S. Army Corps of Engineers ein Joint Venture, bestehend aus deutschen und amerikanischen Planern, mit der Vorplanung zur Errichtung des neuen Klinikums. CDM Smith übernahm in diesem Zusammenhang die Infrastrukturplanung für die Erschließung des gesamten Standorts.

Dank der sehr guten Kooperation aller Disziplinen im deutsch-ameri­ka­ni­schen Gesamt­pla­nungs­team, bestehend aus Planern, Behör­den­ver­tre­tern und US-Militär, wurden alle Anfor­de­run­gen termin­ge­recht erfüllt.
Ole Henseler, Projektmanager

Unter Berück­sich­ti­gung der Versor­gungs­an­for­de­run­gen und in Abstimmung mit den regionalen Versor­gungs­un­ter­neh­men entwi­ckel­ten wir eine Reihe von Alter­na­ti­ven für die Versor­gungs­in­fra­struk­tur der Klinik. Die Konzepte stellten wir mit den zugehörigen Kosten den späteren Nutzer­grup­pen, Vertretern des US Vertei­di­gungs­mi­nis­te­ri­ums und dem Landes­be­trieb LBB - Rheinland-Pfalz vor. Daran schloss sich die Vorplanung für die ausge­wähl­ten Optionen der Erschlie­ßung und für den Neubau einer Brücke zur Anbindung der Klinik an die Ramstein Air Base an. Neben einer orien­tie­ren­den Baugrund­un­ter­su­chung erstellten wir für den geplanten Standort eine Lärmstudie sowie eine Mach­bar­keits­stu­die zum Einsatz erneu­er­ba­rer Energien gemäß Anfor­de­run­gen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes und der Ener­gie­ein­spar­ver­ord­nung.

Budget­kür­zun­gen seitens des US Vertei­di­gungs­mi­nis­te­ri­ums und geänderte behördliche Natur­schutz­auf­la­gen stellten unser Team zusammen mit den weiter beteiligten Architekten, TGA-Planern und Statikern mehrfach vor große Heraus­for­de­run­gen, die aber trotz des engen Terminplans durch die hervorragende Zusammenarbeit im Planungsteam zur Zufriedenheit des Kunden gelöst werden konnten.

Ole Henseler Image Ole Henseler Image
Mein Ansporn als Projektmanager: Die Interessen aller Beteiligten in Einklang bringen.

Projekte & Einblicke